Freiwilliges Pensionssplitting

In Österreich ist das freiwillige Pensionssplitting relativ unbekannt. Der Elternteil, der sich nicht überwiegend der Kindererziehung widmet und erwerbstätig ist, kann bis zu 50 % der Pensionskontogutschrift auf das Pensionskonto des anderen Elternteils übertragen lassen.

Damit kann der Pensionsverlust ausgeglichen werden, den ein Elternteil durch Einschränkung der Erwerbstätigkeit durch die Kinderziehungszeit erleidet.

Good to know: Die Übertragung muss bis spätestens zum 10. Geburtstages des jüngsten Kindes beim zuständigen Pensionsversicherungsträger beantragt werden.

  • Teilzeitarbeit wegen Kindererziehung verursacht Pensionsverluste
  • Frauen bekommen im Durchschnitt ca. 40% weniger Pension als Männer
  • Eine Teillösung? Ausgleich durch freiwilliges Pensionssplitting
  • Kindererziehungsjahre können durch den Partner abgegolten werden
  • Bis zu 50% Pensionskontogutschrift möglich
  • Praxistipp: Beantragung beim Pensionsversicherungsträger muss rechtzeitig (10. Geburtstag des jüngsten Kindes) erfolgen

news

Mein Kind verletzt sich im Urlaub

Ein Urlaub ist nicht immer stressfrei. Vor allem herum tobende Kinder verletzten sich häufig. Welche Pflichten treffen hier getrennte Elternteile? Wann muss ich den anderen Elternteil informieren und brauche ich allenfalls sogar seine Zustimmung bei einer medizinischen Behandlung?

Wer sorgt sich um mein Kind, wenn mir etwas zustößt?

Oftmals stellen sich Obsorgeberechtigte die Frage, was mit ihrem Kind passiert, sollte ihnen etwas zustoßen. Dafür sieht das Gesetz eine klare Vorgehensweise vor: Sind zwei Obsorgeberechtigte vorhanden, so fällt dem anderen Elternteil die alleinige Obsorge zu. Gibt es aber keine zweite Person, die obsorgeberechtigt ist, so muss das Gericht jemanden mit der Obsorge betrauen.

Wer zahlt die Ferienbetreuung?

Sommerzeit ist Ferienzeit und Ferienzeit bedeutet für Eltern auch viel Betreuungszeit, während der Schulferien oder Kindergartenschließzeiten.

Kontaktieren Sie uns

Philadelphy-Steiner Rechtsanwalts GmbH ist spezialisiert auf Familienrecht, Immobilienrecht sowie Nachlassplanung. Das Private Wealth & Family Business Service der Wiener Kanzlei umfasst u.a. Beratung zur Vermögensaufteilung und -weitergabe bei Trennungen, Todesfällen und Betriebsübergaben.

Fachbereiche